Food

Gesunder Snack aus dem Dörrautomat – Fruchtleder und Fruchtchips

Serverin-DoerrautomatWERBUNG*- SEVERIN hat zur „fresh power challenge“ aufgefordert. Da ich immer ein großer Fan vom ausprobieren bin dachte ich da bin ich dabei. Eine vielzahl an Küchengeräten zählt zu der fresh power Serie von Severin. Die Produktpalette reicht vom leistungsstarken Mixer, über den Slow Juicer bis hin zum Joghurtmaker und vielen mehr. Bei der Challenge sind 8 Blogger dabei, besondere Herausforderung der Aktion, wir durften uns kein Gerät aussuchen, sondern es wurde ausgelost.

So kam ich dann zu meinem Dörrautomat, mhhh dachte ich zuerst nun kann ich Trockenobst machen, das ist ja eigentlich eher nicht so meins. Abwarten und Tee trinken dachte ich, ein bisschen Recherche wurde betrieben, auf Instagram von meinem neuen Gerät erzählt und plötzlich sprudelte es nur so an Ideen und mein Dörrautomat lief das letzte Wochenende durchgehend. Noch befinde ich mich in einer Experimentierphase, aber ein erstes Rezept kann ich euch heute schon präsentieren. Und wer nun denkt, ein Dörrautomat wäre langweilig, der hat sich getäuscht, denn der kann so einiges und zwar nicht nur Trockenobst und getrocknete Tomaten. Hier auf dem Blog erfahrt ihr heute wie ich mein erstes Fruchtleder zubereitet habe und wie  dabei noch Fruchtchips entstanden sind. Auf der Liste für weiteres Dörren stehen auf jeden Fall noch Nüsse und Kerne, Cracker und Knäckebrot und auch Jerkys würde ich sehr gern mal ausprobieren. Aber nun eins nach dem anderen, kommen wir zum gesunden Snack dem Fruchtleder.

Fruchtleder-doerrautomat

Fruchtleder Apfel -Erdbeer- Himbeer

Du benötigst:

600g Apfelmus – 100g Erdbeeren – 100g Himbeeren – Backpapier – Dörrautomat

So wirds gemacht:

Die Roste des Dörrautomat müssen mit Backpapier ausgelegt werden. Das Apfelmus wird nun großzügig auf das Backpapier gestrichen , am Rand am besten ein bisschen großzügiger damit sich das Fruchtleder später besser vom Backpapier lösen kann. Aus den Erdbeeren und Himbeeren wird ein Fruchtpüree hergestellt. Wer es gern etwas süßer haben möchte kann es natürlich süßen, ich habe aber bewusst auf zusätzlichen Zucker verzichtet. Da natürlich gerade nicht die Saison für Erdbeeren und Himbeeren ist, habe ich TK Obst verwendet, dieses leicht auftauen lassen und mit dem Blender/Pürierstab zu einem cremigen Früchtpüree verarbeiten. Das Himbeererdbeerpüree nun auf das Apfelmus klecksen.

Apfelmus-Fruchtpueree

Ich habe zwei Roste mit der Masse bestrichen und über Nacht im Dörrgerät dörren lassen. Dörrzeit beträgt 8-10 Stunden für dieses Fruchtleder.

Am nächsten Tag Backpapier gut entfernen und das Fruchtleder mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden. In einem luftdichten Behälter bei Zimmertemperatur aufbewaren.

Teilweise ist das Fruchtleder sehr knusprig geworden, besonders an Stellen wo nur das Himbeer-Erdbeerpüree war. Wenn ihr also nur Erdbeeren und Himbeeren püriert und auf ein Backpapier verstreicht, dieses ca 8 Stunden dörren lasst, bekommt ihr leckere Chips. Ein supergesunder Snack in dem die Vitamine durch das schonende dörren enthalten bleiben. Mehr über das Dörren und die Vorteile erfahrt ihr auch hier.

Fruchtleder-Fruchtchips

Fruchtleder ist also eine gesunde Alternative zur Tüte Gummibärchen, der Kreativität der Verwendung von Obstsorten sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Ich bin auf jedenfall weiter neugierig auf das Dörren und bin schön gespannt was es als nächstes leckeres gibt. Habt ihr auch Erfahrungen mit einem Dörrgerät oder war das für euch bisher auch eher alt und verstaubt und völlig uninteressant. Ich würde mich über Ideen zum Dörren in den Kommentaren freuen.

Fruchtige Grüße

euer hafenmaedchen

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Severin entstanden.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *