Food

Die große Waffelbäckerei Rezept: Dinkelwaffeln mit Haferflocken

Waffeln

Die große Waffelsause am Wochenende hüllte die ganze Wohnung in einen wunderbaren Duft. Viele von euch wissen ja schon durch Instagram, dass ich mitten im Umzugschaos stecke, das  soll nun aber ganz bald ein Ende haben, denn ich habe absolut keine Lust mehr in einer fast komplett leeren Wohnung in Hamburg zu sitzen und am Wochenende in das Chaos der Kartons & Kisten zu kommen. Die neue Wohnung ist zwar mehr als dreimal so groß wie meine Wohnung in Hamburg, trotzdem ist es nicht leicht zwei Haushalte zusammen zu führen und für jedes Teil gleich einen richtigen Platz zu finden und eins kann ich euch sagen, ich habe allerhand Zeugs, was auf 50 qm sehr gut organisiert untergebracht war. Beim Auspacken kam mein Waffeleisen zum Vorschein und damit stieg die große Lust auf Waffeln. Kurz mal den Vorratschrank gecheckt, ein paar Eier besorgt und los ging die große Waffelsause. Was esst ihr am Liebsten zu Waffeln ? Heiße Kirschen? Vanilleeis? Sahne? Apfelmus? Bei uns mag jeder etwas anderes  und deshalb gab es auch fast alles dazu :)

Für mich dürfen es gern heiße Kirschen und viel Puderzucker sein.

Herz-Waffel-mit-Kirschen

Dinkelwaffeln mit Haferflocken & heißen Kirschen

Zutaten:

125g weiche Butter – 100g Zucker – 3 Eier – 1 Päckchen Vanillezucker – 150g Dinkelmehl –  1 TL Backpulver – 100g Kernige Haferflocken – 1 große Prise Zimt – 175ml Milch

Zubereitung:

Butter mit Zucker schaumig schlagen, Eier hinzugeben. Mehl, Zimt und Backpulver mischen und zum Buttergemisch geben. Milch schluckweise hinzugeben und den Teig einige Minuten rühren bis eine cremige Masse entsteht. Haferflocken unterrühren fertig.

Die Waffeln im Waffeleisen abbacken und mit reichlich Puderzucker servieren. Duft genießen und Nachbarn und Freunde anlocken.

Dinkel-Haferflockenwaffeln

Mein Waffeleisen ist eigentlich für Waffeln am Stiel gedacht, was natürlich sehr unpraktisch ist wenn man ohne Stil backt, da immer etwas Teig herausläuft. Die kleinen Herzen sind zwar auch sehr niedlich, doch heimlich träume ich von dem großen KitchenAid Waffeleisen. Vielleicht kommt es auf meine Geburtstagswunschliste in diesem Jahr. In der neuen Wohnung findet sich mit Sicherheit ein Plätzchen für das tolle Teil. Irgendwie bin ich mal wieder auf den Waffelgeschmack gekommen und  habe große Lust ganz bald ein neues Rezept auszuprobieren, vielleicht etwas herzhaftes? Was sind denn eure Lieblingswaffeln?

Waffeln-mit-Kirschen

Liebste Grüße

vom hafenmaedchen

Kenwood Küchenparty im Dezember- Sepiabaguette und der Monatsieg YaY

tischdeko-brot-650px

Ahoi ihr Lieben ! Ein frohes Neues Jahr euch allen. Mit guten Neuigkeiten bin ich in das Neue Jahr gestartet, denn wir haben bei der Kenwood Küchenparty im Dezember den Monatsieg ergattert ! Jipppie !!! Kurz vor Weihnachten haben sich 6 Back -und Kochbegeisterte Mädels mit mir getroffen und wir haben fleißig gebacken, denn das Thema der letzten Küchenparty war Brot. Gemeinsam haben wir vorab Rezepte geplant und bespochen. Ich freue mich das ich ein wirklich kreatives Team an meiner Seite hatte. Geballte Bloggerpower, Instagramerinnen & Hobbyköchin Katrin mit der grandiosen Idee für Sepiabaguette mit Cranberrys. Es ist immer spannend einen bunten Mix an Menschen zum Kochen & Backen zusammen zu bringen und dabei voneinander zu lernen und sich inspirieren zu lassen. Mit dabei waren Jana von NomNoms Food , Bianca von Elbcuisine , Sarah von feiertäglich, Steffi von decorize und Jessi & Katrin, beide mit einem Instagramaccount.

img_9120 [Weiterlesen…]

Buchvorstellung -Das Prinzip Kochen – So lernt jeder kochen + Gewinnspiel

Das Prinzip Kochen - Ein Buch für Koochanfänger und Kochbegeisterte

KOCHEN -Ich liebe es. Kreativ in der Küche sein ist großartig. Klassiker kochen auch immer wieder fein. In dem Buch Das Prinzip Kochen* findet man viele klassische Rezepte die auch von Anfängern im handumdrehen nachgekocht werden können. Ich finde aber nicht das dieses Kochbuch nur für Anfänger geeignet ist, sondern auch Fortgeschrittene sehr gut etwas mit dem Buch anfangen können. Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet und beinhaltet tolle und aussagekräftige Fotos. Ich mag besonders den Stil und die Idee hinter dem Buch. Das Buch ist sehr simple und clever aufgebaut. Es gibt immer ein Grundrezept, ich werde euch in diesem Beitrag das Beispiel für Geschnetzeltes zeigen. Bei dem Grundrezept findet ihr die Zutaten und Anleitung. Die Zutaten sind mit Fotos gezeigt und das Rezept wird in drei einfachen Schritten erklärt.

Das aufgeschlagene Buch Das Prinzip kochen von GU zeigt das Grundrezept für Geschnezeltes [Weiterlesen…]

Food

Meine erste Kenwood Küchenparty zum Thema Kürbis im Oktober – Rezept Kürbis-Ziegenkäse-Quiche

kkp-kenwood-cooking-chef

WERBUNG* – Schon lange wollte ich euch von meiner ersten Kenwood Küchenparty berichten. Doch ein defektes MacBook, welches 14 Tage auf sich warten ließ kam dazwischen, somit keine Möglichkeit Bilder zu bearbeiten. Ein viel zu volles Emailpostfach und das analoge Leben hielten mich von der Berichterstattung ab, aber nun ist es endlich soweit und ich möchte euch von der Party erzählen und noch schnell ein Herbstrezept mit euch teilen, bevor es hier auf dem Blog mit Adventsthemen weiter geht.

Vier Wochen ist sie nun her meine erste Küchenparty mit der Kenwood Cooking Chef, und ich blicke gerne zurück und freue mich bereits auf das nächste Wochenende, denn dann folgt schon Küchenparty Nummer Zwei ! Sehr sehr aufgeregt fuhr ich an einem Samstagnachmittag Richtung Mietküche, das Auto voll beladen mit Küchenmaschine, Einkäufen und Dekomaterial. Nun hieß es alles in die Küche schleppen und den Raum hübsch herrichten. Ich hatte eine großartige Assistentin. Meine Mutter half mir bei den Vorbereitungen in der Küche, so hatten wir in sage und schreibe 45 Minuten die Mietküche auf Vordermann gebracht, gaben uns ein Highfive und sagten uns: „Wir sind ein gutes Team das können wir häufiger machen“ 😉 !

gedeckter-tisch-kuerbis-deko [Weiterlesen…]

Food

RESPECT for FOOD – Das Motto des Sistermag -Events mit Grundig & Schott Ceran auf der IFA in Berlin

sistermaggoesifa-014klein

Die Zeit fliegt gerade so sehr, ehe man sich versieht ist wieder eine Woche vergangen. Nun ist es also höchste Zeit euch noch von dem schönen Wochenende in Berlin zu erzählen. Anfang September ging es gemeinsam mit meiner lieben Bloggerfreundin Jasmin, am frühen Freitagmorgen in Richtung Berlin. In Berlin erwartete uns das wunderschön (das ist eigentlich noch maßlos untertrieben) dekorierte sisterMAG – Office. Überall waren tolle Blumenarrangements & Gemüse zu finden. Denn der Freitag stand unter dem Motto #respectforfood.

sistermaggoesifa-013klein

Wir starteten den Tag bei einem leckeren Brunch, welches von dem Berliner Restaurant Restlos Glücklich ausgerichtet wurde. Der Name ist Programm, das Restlos glücklich rettet jeden Tag Lebensmittel, aus denen dann die Speisen im Restaurant zubereitet werden. Somit steht jeden Tag etwas anderes auf der Karte und sehr bemerkenswert ist auch das die meisten Mitarbeiter ehrenamtlich arbeiten.

Nachdem wir gut gestärkt waren, wurden wir noch von Grundig & SCHOTT CERAN begrüßt, es gab einen kurzen Einblick in die Grundiggeschichte und ja Grundig gibt es noch, das ist wohl eine der meist gestellten Fragen 😉 . [Weiterlesen…]

Food

Mein Heimatgericht – Fisch in Senfsauce plus Gutscheine zu gewinnen

collage-pannfisch-art

WERBUNG – Was schmeckt für euch eigentlich nach Heimat? Ich wurde kürzlich von bofrost* nach meinem Heimatgericht gefragt. Ich musste schon ein bisschen überlegen was es sein könnte. Ich lebe nun seit mittlwerweile über  sieben Jahren in Hamburg und aufgewachsen bin ich auch nur knapp 40 Kilometer nördlich von Hamburg im schönen Schleswig- Holstein. Nun stellt sich  die Frage was ist Heimat eigentlich? Für mich fühlt sich beides sehr nach Heimat an. Hamburg und auch Schleswig-Holstein und es liegt ja wirklich nicht sehr weit auseinander. Ich finde für Hamburg ist alles was mit Fisch zu tun hat ein Heimatgericht, ob ein leckeres Fischbrötchen oder ein typischer Hamburger Pannfisch bis hin zum Labskaus. Wenn ich mich an meine Kindheit zurück erinnere gab es sehr häufig Eier in Senfsauce, also auch ein typisches Heimtgericht für mich. Und so habe ich für euch mein Heimatgericht mitgebracht. Es gibt Fisch in Senfsauce, nach Pannfischart.

bofrost-bratkartoffeln-tk

Heimatgericht – Fisch in Senfsauce Pannfischart mit Bratkartoffeln

Senfsauce ( 4 Personen)

1 Zwiebel – 40 g Butter – 50g Mehl – 1/2 Liter Milch – 100-200ml  Gemüsebrühe – 3 El körniger Senf – 3 EL mittelscharfer Senf – Salz & Pfeffer- Prise Zucker

Für die Senfsauce macht ihr eine typische Mehlschwitze. Dafür wird die Zwiebel fein gewürfelt und in der Butter leicht angeschwitzt. Das Mehl drüberstreuen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Danach mit Milch und Gemüsebrühe ablöschen und kräftig rühren damit keine Klümpchen entstehen. Die Soße aufkochen lassen. Mit Senf, Prise Zucker, Salz & Pfeffer gut abschmecken. Bei der Konsitenz der Soße darf gern experimentiert werden, wird es euch zu dickflüssig, einfach noch mehr Brühe oder Milch hinzugeben.

Rotbarsch & Lachs  pro Person je ein Stück auftauen lassen. [Weiterlesen…]

Food

Frühstück mit Superfoods – Meine Power- Smoothiebowl für einen guten Start in den Tag

Naturalmojo-Zutaten-SmoothiebowlWERBUNG – Jeder Tag sollte mit einem guten Start beginnen, was das für mich bedeutet erzähle ich heute in diesem Blogpost. Angefangen hat die Geschichte im Urlaub, leider waren meine zwei Wochen Sommerurlaub, welchen ich auf dem Lande beim Liebsten verbrachte mehr als verregnet. Dies hatte zur Folge das wir sehr gemütlich waren und das ein oder andere Mal auch nicht besonders gesund gefrühstückt haben, und von einem dieser Erlebnisse möchte ich kurz erzählen. Wir hatten eine kleine Shoppingtour durch ein großes Möbel-und Bekleidungsgeschäft geplant, welches auch ein Restaurant hat, wo man u.a. auch frühstücken kann (Fressbuffet-ich nenn das nun mal frech so). Was für ein guter Plan, dachte ich dann lass uns frühstücken gehen und danach bummeln wir ne Runde, soweit auch fein. Nur leider ging es mir danach irgendwie nicht wirklich gut, vollgefressen, völle Gefühl, Pappsatt. das Gefühl ich will nie wieder was Essen. Auf dem Rückweg sagte ich dann nur, „eigentlich eine so doofe Idee dort zu Frühstücken, mir gehts einfach nicht gut danach“, die Antwort des Liebsten war die selbe, und er sagte, „wenn man vorher schon weiß wie es schmeckt„. So schnell brauch ich ein solches Fressbuffet erstmal nicht und ich sehnte mich nach einer Schale Quark, oder Joghurt mit Früchten. Ein paar Tage später war die Anfrage von NATURAL MOJO im Postkasten, wie passend da ich doch gerade so große Lust auf etwas gesundes hatte. Seit diesem Erlebnis gibt es nun wieder häufiger leckere Smoothies & Smoothiebowls zum Frühstück.

Collage-Smoothiebowl [Weiterlesen…]

Food

Blitzpizza – Dinnes is ready – Blitzschnell und superlecker

Zweierlei-BlitzpizzaDinner is ready ! Es gibt Gerichte, die sieht man immer wieder in den sozialen Netzwerken, ich denke dann oft muss ich auch mal ausbrobieren, oder man macht sie schon ganz lange und immer wieder! Mir geht es so mit der Blitzpizza, und da ich heute in Stimmung war das ganze mal schön in Szene zu setzten, habe ich meine Variante der Pizza für euch festgehalten und schicke dieses Rezept nun als 1.989.765ste  ins World Wide Web ! Denn vielleicht hast genau du es auch schön dröfltausendmal gesehen und doch noch nicht gemacht!?

Wie der Name schon sagt, geht das ganze Blitzschnell und eignet sich auch besonders gut zur Resteverwertung. [Weiterlesen…]

Food

Quesadilla vom Kontaktgrill – Heute zeige ich euch mein neues Küchengerät – absolut HOT

 

Quesadilla-vom-kontaktgrill

Werbung – Die Grillsaison in diesem Jahr hatte ich mir etwas anders vorgestellt. Ich hatte mich auf viele schöne Barbeque- Nächte auf Balkonien auf dem Lande gefreut, doch die letzten zwei verregneten Wochen, die sich auch mein Sommerurlaub nannten, war gar nicht an Grillen auf Balkonien zu denken. Nur zu gut das ich meinen „Stadtgrill“ mit aufs Land nahm! Meinen Stadtgrill, ja ganz genau um auch in Hamburg Grillen zu können, besitze ich seit einiger Zeit einen Kontaktgrill. Dieser stand bereits lange Zeit auf meiner Wunschliste, denn ich träumte von gegrillten Paninis, einem saftigen Steak und leckerem Gemüse vom Grill, und das nicht nur wenn ich auf dem Lande beim Liebsten sein kann. Da kam die Pressemitteilung von Grundig* sehr gelegen und mir wurde freundlicherweise dieses Testgerät zur Verfügung gestellt. [Weiterlesen…]

Food

Homemade Icecream – Das easypeasy Eis ohne Eismaschine in Geschmacksrichtungen deiner Wahl

IcecreamWie gerne wollte ich euch bei diesem Post mit Sonnenschein, lockerer Sommerstimmung auf Balkonien auf dem Lande begrüßen. Doch daraus wurde leider nichts, stattdessen sitze ich im Strickpulli, mit warmen Puschen und nem heißem Kaffe am Schreibtisch und höre den Regen an die Fensterscheibe prasseln. Letzte Nacht war es kalt bitterkalt so um die 7 Grad habe ich gehört. Der Sommer ist doch einfach nicht mehr das was es mal war. Dennoch möchte ich euch heute den Tag versüßen und den Sommer auf den Bildschirm holen und vielleicht später schon in euer Tiefkühlfach. Lange schon bestaune ich tolle Eisrezepte auf vielen Blogs, ob mit oder ohne Eismaschine, alles soll möglich sein. Da ich in meiner Wohnung in Hamburg ja leider kein Tiefkühlfach habe um mich in Sachen Eis kreativ auszutoben, habe ich die Möglichkeit nun im Urlaub auf dem Lande genutzt um ein ganz easypeasy Rezept zu zaubern.

Aber Achtung Kalorienbombe! Die Grundzutaten für dieses Eis sind Sahne und gezuckerte Kondensmilch. Auf dieses Rezept von Gemma Staffort bin ich bei der Recherche durchs Internet gestoßen, das tolle ist, es lässt sich individuell erweitern durch deine Lieblingszutaten.

Homemade-Icecream-Johannisbeerswirl

So einfach gehts:

450ml Sahne steif schlagen und 400ml gezuckerte Kondensmilch z.B Milchmädchen* unterrühren !

Die Grundmasse für die Eiscreme ist somit in wenigen Minuten gemixt. Ich habe die Masse in zwei Teile portioniert.

Für das Johannisbeereis werden 200g Johannisbeeren mit 1 Päckchen Vanillezucker püriert. Diese Masse durch ein Sieb geben um die kleinen Kerne heraus zu sieben. Das fertige Püree nun unter die Masse swirlen. Achtet darauf die Eismasse in ein gefriergeeignetes Behältnis zu füllen. Über Nacht gefrieren lassen.

Eisbecher-Ernussbutter-Nutella

Für das zweite Rezept habe ich Erdnussbutter und Nutella verwendet. Ich liebe Erdnussbutter-Nutella-Eis. Immer wenn es diese Sorte in meinem Hamburger Lieblingseisladen (Ina berichtete mal über unseren gemeinsamen Besuch) gibt muss ich da hin. Nun ist es aber auch in meinem Gefrierschrank.

Bei diesem Rezept wählt auch der Geschmack, Erdnussbutter & Nutella nach belieben unter die Grundmasse geben, aber achtung nicht zuviel sonst droht der Zuckerschock 😉 !

Vor dem Verzeht, wieder leicht antauen lassen, dann ist es ganz wunderbar cremig !

HomemadeIcecream-collage

Ich hoffe ich konnte euch trotz des Wetters gute Laune auf Eis machen, denn ein Eis geht ja bekanntlich immer. Lasst mich doch gern wissen, ob ihr auch schonmal Eisrezepte ausprobiert habt und wenn ja welche?

Liebste Grüße

vom hafenmaedchen

*Amazonpartnerlink