Food

Buchtipp -Endlich Spargelzeit & Rezept für meine Spargeltarte

Endlich-Spargelzeit-BUCH-Thorbeke_BuchtippEndlich ist es wieder soweit, die Spargelsaison ist eröffnet. JUHU. Den ersten Spargel haben wir schon ganz klassisch mit Schinken, Kartoffeln und Sauce Hollandaise gegessen. Dieser war so köstlich, dass wir gar nicht genug bekommen können. Es war nicht eine Stange holzig, das ist ja bekanntlich immer die größte Sorge bei Spargel. Ich habe den Spargel ganz frisch an einer Bude gekauft. Wie gut das nun auf meinem Weg zur Arbeit, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin, eine Bude steht. Da werde ich sicherlich in nächster Zeit noch öfter halten. Im Thorbecke Verlag ist ein ganz tolles Spargelbuch erschienen, es liegt schon ein paar Wochen bei mir und freut sich nun endlich zum Einsatz gekommen zu sein. Endlich Spargelzeit!* hält verschiedenste Rezepte bereit Suppen, Salate, Vorspeisen, Spargelgerichte mit Fisch & Fleisch auch Süß und besondere Saußen hat es zu bieten.

Habt ihr schonmal Aioli als Sauce zu Spargel gegessen oder Avocado Mayonnaise? Spargel Vitello mit Thunfisch klingt auch gut. Spargel mit Pfannkuchen, Spargel zu Bandnudeln oder als Clubsandwich, all dies sind Ideen aus dem Buch. Na neugierig geworden?

Mir hatte es sofort der Blätterteigkuchen mit Spargel angetan. Nur leider habe ich das Rezept nicht eins zu eins umgesetzt. Manchmal dient ein Kochbuch ja auch nur als Inspiration und so habe ich den eigentlich im Rezept vorgeschlagenen Gorgonzola durch Feta ersetzt und als Basis ein Creme Fraîche verwendet. Ich verrate euch heute mein Rezept, da es so unfassbar lecker war. [Weiterlesen…]

Food

Ostern mit Eierlikör Franzbrötchen – Lecker zum Brunch oder Kaffeeklatsch

Teaser-FranzbroetchenLange schwirrte schon diese eine Idee meinem Kopf herum, doch dann kam beim backen alles anders. Für mich gehört Hefezopf jedes Jahr zu Ostern irgendwie dazu. Ein klassisches Rezept habe ich auch bereits gepostet. In diesem Jahr sollte es eigentlich Hefezopf mit Eierlikör und weißer Schokolade geben, doch dann wurden es Eierlikör Franzbrötchen.  Der Hefeteig war so schön fluffig und wärend ich den Hefeteig knetete und mir die kleinen schwarzen Punkte der Vanille so ansah, dachte ich mir, wie wäre es eigentlich mal mit Franzbrötchen. Gedacht, getan. Ich bin bisher auch noch nicht über so ein Rezept gestolpert und musste tatsächlich mal in diesem Internetz schauen ob es diese leckeren Teilchen schon gibt. Gab es natürlich, aber was gibt es heutzutage auch noch nicht. Ganz egal es wurden dann trotzdem aus den Eigentlich geplanten kleinen Hefezöpfen leckere Franzbrötchen. Meine Probeesserinnen Tine & Melli waren auf jedenfall begeistert. Und vielleicht landet dieses leckere Rezept ja auch bei euch auf dem Ostertisch. [Weiterlesen…]

Food

hafenmaedchens Buchtipp im April – Jeannys Lieblingskuchen aus dem Hölker Verlag

HafenmaedchensBuchtipp

Es ist schon eine ganze Weile her als ich die großartige Autorin dieses Buches kennenlernen durfte. Es war auf der allerersten Blogst Konferenz auf der Jeanny auf der Bühne stand und sich mit den Worten, ich bin Virginia Horstmann, auch Jeanny genannt und esse gerne Kuchen, vorstellte. Seitdem bin ich ein großer Fan ihrer Kreationen, denn Jeanny isst nicht nur gerne Kuchen, sie backt auch die Besten allerzeiten. Das Gute daran, sie teilt jeden Sonntag eines ihrer Rezepte auf dem Blog Zucker, Zimt & Liebe. Es sind die Kuchen für die man auch am Sonntag zur Tankstelle fährt und Butter kauft. Die Rezepte sind klassisch mit einer klitzkleinen Portion Extravaganz. So habe ich schon sehr häufig den Gugl mit Cheesecakefüllung gebacken, der unglaublich gehaltvoll ist, aber von jedem mit Kusshand und lauten wie Ahhhh & Mhhhh gegessen wird.

Kurzlich erhielt ich das neueste Buch Jeannys Lieblingskuchen*  als Überraschung im Postkasten, ich öffnete das Päckchen voller Spannung und quietschte glücklich vor mich hin. Schon beim ersten Durchblättern wurde klar wieviel Liebe mal wieder in dieses Buch gesteckt wurde. Anfangs war ich etwas verwirrt, denn bei jeder Seite fiel mir ein kleines Zettelchen entgegen, doch beim genaueren hinsehen wurde schnell klar, das es alles Rezepte und Küchentipps aus Großmutterszeiten sind. Ich liebe diese kleinen aber feinen Details, denn wenn einer richtig backen konnte, dann waren es doch meist die Omis, nicht wahr?

Die Fotos von Jeanny sind wie immer ein Augenschmaus und die Themen reichen von Napfkuchen, Kastenkuchen, Kuchen aus der Springform & von Blech von A bis Z. Gehupft wie gegugelt eben.

Zitronenkuchen-aus-Lieblingskuchen [Weiterlesen…]

Food

Schnittchenteller mit allerlei Leckereien und frisch gebackenem Dinkel-Buttermilch-Nussbrot

Drei Sorten Rama Schnittchenteller

Werbung* – Heute soll es um  den Schnittchenteller gehen. Denn ich liebe Schnittchenteller, da kommen für mich  Kindheitserinnerungen hoch, wie oft gab es bei uns zu Hause Schnittchen bunt gemischt auf einem Teller mit allem was der Kühlschrank her gab. Dann hieß es immer schnell sein, denn die begehrtesten Stullen waren am schnellsten weg. Der Lieblingskäse, Mett und Fleischsalat durfte bei uns nicht fehlen und Schinken mit Gewürzgürkchen natürlich auch nicht. Ich habe diesen Service meiner Mutter immer sehr geschätzt und die köstlichen Stullen sehr genossen. Ich führe die Tradition gern fort und habe mit der neuen Rama* einen Schnittchenteller für uns zusammengestellt. Je nach Hunger und Personenanzahl kann er mal klein oder groß ausfallen. Für mich allein gibt es den dreierlei Schnittchenteller mit Avocadostulle, Rote Beete Ziegenkäse Duo und als Special Schinken mit Gewürzgurke. Jetzt fragt ihr euch warum Sepcial mit Schinken? Die Geschichte erzähle ich euch.

Als ich dieses Posting vorbereitet habe, klingelte der Küchenwecker und ich holte das duftende Buttermilchbrot aus dem Ofen, zeitgleich klopfte es an der Tür und ein guter Freund kam vorbei und brachte uns selbst geräucherten Schinken. Der besagte Freund macht auch das weltbeste Pulled Pork und experimentiert immer wieder und zaubert die leckersten Dinge und wir komen immer wieder gern zum Probeessen, okay wir schweifen ab. Aber der Schinken kam wie gerufen und ergänzte meine Schnittchen ganz wunderbar. Vielen Dank dafür lieber Marcus.

Buttermilchbrot-mit-Nuss

Als Basis für meinen Schnittchenteller habe ich köstliches Buttermilchbrot gebacken.

Dinkelbuttermilchbrot mit Nussmischung

200g Dinkelmehl – 250g Dinkelvollkornmehl – 1/2 Tl Salz – 1Tl Backpulver – 350 ml Buttermilch – 2 Handvoll Nüsse nach belieben ( Nussmischung) [Weiterlesen…]

Food

Gesunder Snack aus dem Dörrautomat – Fruchtleder und Fruchtchips

Serverin-DoerrautomatWERBUNG*- SEVERIN hat zur „fresh power challenge“ aufgefordert. Da ich immer ein großer Fan vom ausprobieren bin dachte ich da bin ich dabei. Eine vielzahl an Küchengeräten zählt zu der fresh power Serie von Severin. Die Produktpalette reicht vom leistungsstarken Mixer, über den Slow Juicer bis hin zum Joghurtmaker und vielen mehr. Bei der Challenge sind 8 Blogger dabei, besondere Herausforderung der Aktion, wir durften uns kein Gerät aussuchen, sondern es wurde ausgelost.

So kam ich dann zu meinem Dörrautomat, mhhh dachte ich zuerst nun kann ich Trockenobst machen, das ist ja eigentlich eher nicht so meins. Abwarten und Tee trinken dachte ich, ein bisschen Recherche wurde betrieben, auf Instagram von meinem neuen Gerät erzählt und plötzlich sprudelte es nur so an Ideen und mein Dörrautomat lief das letzte Wochenende durchgehend. Noch befinde ich mich in einer Experimentierphase, aber ein erstes Rezept kann ich euch heute schon präsentieren. Und wer nun denkt, ein Dörrautomat wäre langweilig, der hat sich getäuscht, denn der kann so einiges und zwar nicht nur Trockenobst und getrocknete Tomaten. Hier auf dem Blog erfahrt ihr heute wie ich mein erstes Fruchtleder zubereitet habe und wie  dabei noch Fruchtchips entstanden sind. Auf der Liste für weiteres Dörren stehen auf jeden Fall noch Nüsse und Kerne, Cracker und Knäckebrot und auch Jerkys würde ich sehr gern mal ausprobieren. Aber nun eins nach dem anderen, kommen wir zum gesunden Snack dem Fruchtleder.

Fruchtleder-doerrautomat [Weiterlesen…]

Food

Die große Waffelbäckerei Rezept: Dinkelwaffeln mit Haferflocken

Waffeln

Die große Waffelsause am Wochenende hüllte die ganze Wohnung in einen wunderbaren Duft. Viele von euch wissen ja schon durch Instagram, dass ich mitten im Umzugschaos stecke, das  soll nun aber ganz bald ein Ende haben, denn ich habe absolut keine Lust mehr in einer fast komplett leeren Wohnung in Hamburg zu sitzen und am Wochenende in das Chaos der Kartons & Kisten zu kommen. Die neue Wohnung ist zwar mehr als dreimal so groß wie meine Wohnung in Hamburg, trotzdem ist es nicht leicht zwei Haushalte zusammen zu führen und für jedes Teil gleich einen richtigen Platz zu finden und eins kann ich euch sagen, ich habe allerhand Zeugs, was auf 50 qm sehr gut organisiert untergebracht war. Beim Auspacken kam mein Waffeleisen zum Vorschein und damit stieg die große Lust auf Waffeln. Kurz mal den Vorratschrank gecheckt, ein paar Eier besorgt und los ging die große Waffelsause. Was esst ihr am Liebsten zu Waffeln ? Heiße Kirschen? Vanilleeis? Sahne? Apfelmus? Bei uns mag jeder etwas anderes  und deshalb gab es auch fast alles dazu :)

Für mich dürfen es gern heiße Kirschen und viel Puderzucker sein.

Herz-Waffel-mit-Kirschen

Dinkelwaffeln mit Haferflocken & heißen Kirschen

Zutaten:

125g weiche Butter – 100g Zucker – 3 Eier – 1 Päckchen Vanillezucker – 150g Dinkelmehl –  1 TL Backpulver – 100g Kernige Haferflocken – 1 große Prise Zimt – 175ml Milch

Zubereitung:

Butter mit Zucker schaumig schlagen, Eier hinzugeben. Mehl, Zimt und Backpulver mischen und zum Buttergemisch geben. Milch schluckweise hinzugeben und den Teig einige Minuten rühren bis eine cremige Masse entsteht. Haferflocken unterrühren fertig.

Die Waffeln im Waffeleisen abbacken und mit reichlich Puderzucker servieren. Duft genießen und Nachbarn und Freunde anlocken.

Dinkel-Haferflockenwaffeln

Mein Waffeleisen ist eigentlich für Waffeln am Stiel gedacht, was natürlich sehr unpraktisch ist wenn man ohne Stil backt, da immer etwas Teig herausläuft. Die kleinen Herzen sind zwar auch sehr niedlich, doch heimlich träume ich von dem großen KitchenAid Waffeleisen. Vielleicht kommt es auf meine Geburtstagswunschliste in diesem Jahr. In der neuen Wohnung findet sich mit Sicherheit ein Plätzchen für das tolle Teil. Irgendwie bin ich mal wieder auf den Waffelgeschmack gekommen und  habe große Lust ganz bald ein neues Rezept auszuprobieren, vielleicht etwas herzhaftes? Was sind denn eure Lieblingswaffeln?

Waffeln-mit-Kirschen

Liebste Grüße

vom hafenmaedchen

Kenwood Küchenparty im Dezember- Sepiabaguette und der Monatsieg YaY

tischdeko-brot-650px

Ahoi ihr Lieben ! Ein frohes Neues Jahr euch allen. Mit guten Neuigkeiten bin ich in das Neue Jahr gestartet, denn wir haben bei der Kenwood Küchenparty im Dezember den Monatsieg ergattert ! Jipppie !!! Kurz vor Weihnachten haben sich 6 Back -und Kochbegeisterte Mädels mit mir getroffen und wir haben fleißig gebacken, denn das Thema der letzten Küchenparty war Brot. Gemeinsam haben wir vorab Rezepte geplant und bespochen. Ich freue mich das ich ein wirklich kreatives Team an meiner Seite hatte. Geballte Bloggerpower, Instagramerinnen & Hobbyköchin Katrin mit der grandiosen Idee für Sepiabaguette mit Cranberrys. Es ist immer spannend einen bunten Mix an Menschen zum Kochen & Backen zusammen zu bringen und dabei voneinander zu lernen und sich inspirieren zu lassen. Mit dabei waren Jana von NomNoms Food , Bianca von Elbcuisine , Sarah von feiertäglich, Steffi von decorize und Jessi & Katrin, beide mit einem Instagramaccount.

img_9120 [Weiterlesen…]

Buchvorstellung -Das Prinzip Kochen – So lernt jeder kochen + Gewinnspiel

Das Prinzip Kochen - Ein Buch für Koochanfänger und Kochbegeisterte

KOCHEN -Ich liebe es. Kreativ in der Küche sein ist großartig. Klassiker kochen auch immer wieder fein. In dem Buch Das Prinzip Kochen* findet man viele klassische Rezepte die auch von Anfängern im handumdrehen nachgekocht werden können. Ich finde aber nicht das dieses Kochbuch nur für Anfänger geeignet ist, sondern auch Fortgeschrittene sehr gut etwas mit dem Buch anfangen können. Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet und beinhaltet tolle und aussagekräftige Fotos. Ich mag besonders den Stil und die Idee hinter dem Buch. Das Buch ist sehr simple und clever aufgebaut. Es gibt immer ein Grundrezept, ich werde euch in diesem Beitrag das Beispiel für Geschnetzeltes zeigen. Bei dem Grundrezept findet ihr die Zutaten und Anleitung. Die Zutaten sind mit Fotos gezeigt und das Rezept wird in drei einfachen Schritten erklärt.

Das aufgeschlagene Buch Das Prinzip kochen von GU zeigt das Grundrezept für Geschnezeltes [Weiterlesen…]

Food

Meine erste Kenwood Küchenparty zum Thema Kürbis im Oktober – Rezept Kürbis-Ziegenkäse-Quiche

kkp-kenwood-cooking-chef

WERBUNG* – Schon lange wollte ich euch von meiner ersten Kenwood Küchenparty berichten. Doch ein defektes MacBook, welches 14 Tage auf sich warten ließ kam dazwischen, somit keine Möglichkeit Bilder zu bearbeiten. Ein viel zu volles Emailpostfach und das analoge Leben hielten mich von der Berichterstattung ab, aber nun ist es endlich soweit und ich möchte euch von der Party erzählen und noch schnell ein Herbstrezept mit euch teilen, bevor es hier auf dem Blog mit Adventsthemen weiter geht.

Vier Wochen ist sie nun her meine erste Küchenparty mit der Kenwood Cooking Chef, und ich blicke gerne zurück und freue mich bereits auf das nächste Wochenende, denn dann folgt schon Küchenparty Nummer Zwei ! Sehr sehr aufgeregt fuhr ich an einem Samstagnachmittag Richtung Mietküche, das Auto voll beladen mit Küchenmaschine, Einkäufen und Dekomaterial. Nun hieß es alles in die Küche schleppen und den Raum hübsch herrichten. Ich hatte eine großartige Assistentin. Meine Mutter half mir bei den Vorbereitungen in der Küche, so hatten wir in sage und schreibe 45 Minuten die Mietküche auf Vordermann gebracht, gaben uns ein Highfive und sagten uns: „Wir sind ein gutes Team das können wir häufiger machen“ 😉 !

gedeckter-tisch-kuerbis-deko [Weiterlesen…]

Food

RESPECT for FOOD – Das Motto des Sistermag -Events mit Grundig & Schott Ceran auf der IFA in Berlin

sistermaggoesifa-014klein

Die Zeit fliegt gerade so sehr, ehe man sich versieht ist wieder eine Woche vergangen. Nun ist es also höchste Zeit euch noch von dem schönen Wochenende in Berlin zu erzählen. Anfang September ging es gemeinsam mit meiner lieben Bloggerfreundin Jasmin, am frühen Freitagmorgen in Richtung Berlin. In Berlin erwartete uns das wunderschön (das ist eigentlich noch maßlos untertrieben) dekorierte sisterMAG – Office. Überall waren tolle Blumenarrangements & Gemüse zu finden. Denn der Freitag stand unter dem Motto #respectforfood.

sistermaggoesifa-013klein

Wir starteten den Tag bei einem leckeren Brunch, welches von dem Berliner Restaurant Restlos Glücklich ausgerichtet wurde. Der Name ist Programm, das Restlos glücklich rettet jeden Tag Lebensmittel, aus denen dann die Speisen im Restaurant zubereitet werden. Somit steht jeden Tag etwas anderes auf der Karte und sehr bemerkenswert ist auch das die meisten Mitarbeiter ehrenamtlich arbeiten.

Nachdem wir gut gestärkt waren, wurden wir noch von Grundig & SCHOTT CERAN begrüßt, es gab einen kurzen Einblick in die Grundiggeschichte und ja Grundig gibt es noch, das ist wohl eine der meist gestellten Fragen 😉 . [Weiterlesen…]