DIY

Last Minute Adventsgesteck

Adventsgesteck_Zutaten

Heute zeige ich euch wie ich gestern in letzter Sekunde eine Weihnachtsdeko für meinen Tisch gebastelt habe. Ich habe schon seit mehreren Jahren kein klassisches Adventsgesteck mehr, sondern eher eine kleine weihnachtliche Tischdeko.Für dieses Projekt hatte ich alles zu Hause, und wer die Zutaten für die Deko nicht zu Hause hat bekommt sie aber sicherlich heute noch auf die schnelle in den bekannten großen Dekoläden.Ihr benötigt vier Kerzen, am besten in verschiedenen größen, sieht optisch besser aus und bei einem Adventsgesteck auf Grund der Brenndauer auch äußerst sinnvoll.Eine Kordel in der Farbe eurer Wahl, bei mir natürlich mal wieder in Neon 😉 ! Besonders gut eigenen sich auch die Bäcker-Garne von Garn&mehr ! Kleine Anhänger z.B. Sterne oder Tannenbäume. Und einen DYMO* oder eine bezauberne Handschrift um die Zahlen ein bis vier auf den Anhängern zu schreiben. Ich habe das ganze auf einer Birkenstammplatte dekoriert, kann aber auch ein schöner Teller sein oder ein Tablet etc. Kleine Dekoobjekte peppen das ganze noch auf, wie z.B. die kleinen Tannenbäume, Weihnachtskugeln, Rehkitz, Tannenzapfen etc. Schaut einfach was eure Weihnachtskiste zu bieten hat !

Adventsgesteck_inthemaking_650px

Die Anhänger mit Zahlen werden nun an die Kerzen gebunden und auf der Birkenscheibe dekoriert! Die Eins natürlich an die größte Kerze, die Vier an die kleinste , ist klar oder 😉

Adventsgesteck_650px

Keine 10 Minuten und das Adventsgesteck ohne frische Tanne ist fertig. In diesem Sinne einen schönen ersten Advent! Macht ihr es nach? Oder zeigt mir wie eure Adventsgestecke aussehen? Ich bin gespannt!

Weihnachtliche Grüße

vom

hafenmaedchen

*Amazonpartnerlink.

 

Buchtipp – Weihnachten mit Liebe Handgemacht und ein großartiger Buchladen

Stories_Buchhandlung_650px_bearbeitet-1

Neue Orte in der eigenenen Stadt zu entdecken ist immer wieder schön. So war es auch in der letzten Woche. Der BLV-Verlag lud zur Buchparty ein. Hanna und Clara haben nun schon ihr drittes Buch herausgebracht, diesmal zum Thema Weihnachten, die beiden Profibastlerinnen, haben mit viel Liebe und guten Ideen das Buch Weihnachten mit Liebe handgemacht*
gefüllt. Die Location der Buchparty hat uns alle verzaubert, besonders diejenigen die sie noch nicht kannten. So war ich zwischen durch auch etwas abgelenkt vom eigentlichen Buch und musste durch die Regale stöbern, aber stöbern war auch ausdrücklich erlaubt 😉 .

Buchparty_Weihnachten_Stories_650px

In der Buchhandlung „Stories“ sind die Bücher besonders ansprechend organisiert, es gibt Deckenhohe Regale wo einzelne Bücher wie eingerahmt dekoriert werden. So macht stöbern Spaß und man kann die Blicke lange schweifen lassen. Außerdem kann man verweilen und gemütlich einen Kaffee trinken. Setzt also unbedingt Stories auf eure Shoppingliste für den Weihnachtseinkauf!

Stories_Postkarten_650px

Kommen wir nun zum Buch von Clara und Hanna. Ihr findet Ideen zum Backen, Basteln und Dekorieren. Es wird im Buch mit allen möglichen Materialien gearbeitet, sodass für jeden was dabei ist. Ob mit Stoff,Wolle, Holz oder Papier hier findet jeder eine Bastelidee. Ich habe mich auf der Buchparty, an einer Faltübung probiert. Gar nicht so leicht jedoch wenn man den Dreh raus hat, hat man eine fantastische Sterndeko fürs Fenster oder die Wand.

Buchparty_Weihnachten_basteln_650px

Ich glaube mein Lieblingskapitel im Buch ist das Kapitel „Naschen“ hier gibt es ein Rezept für einen Blitzstollen, ich hab noch nie Stollen gebacken, also wird es dieses Jahr wohl mal Zeit! Weihnachtsgugel, Hüttengaudi und die Zauberhaften Cake-Pops klingen aber ebenso köstlich. Also eine Empfehlung von mir unbedingt mal in das Buch reinluschern oder direkt bestellen.

Ich eröffne nun offiziel die Weihnachtssaison auf meinem Blog und hoffe auf weitere weihnachtliche Postings, soon! Im Moment ist die Zeit irgendwie so knapp bei mir ! Sorry!

Stullen_im_Stories_650px

 Liebste Grüße

vom

hafenmaedchen

*Werbung- Amazon-Partnerlink

Food

Hallo November – It´s teatime again – Give away und ein kleiner Herbstsnack

Mit einem erschreckenden Blick auf den Kalender stellt man fest, es ist schon November! Als die Whatsapp Nachricht von meinem Vater am Mittwoch kam ob ich in acht Wochen mal zwei Stündchen Zeit für ihn hätte,  kam von mir erstmal die vorsichtige Frage „Warum?“ und kurz danach so ups, dann ist ja schon Weihnachten! Ja der kleine Scherzkeks 😉 Kurz darauf folgte die Weihnachtswunschliste, für die man sich nun so wirklich langsam Gedanken machen muss. Und Adventskalenderplanung, all dies sind Vorbereitungen und Überlegungen mit denen ich im November so beschäftigt ist. Schluss mit dem kleinen Exkurs kommen wir nun zum Herbst.

Mit dem Herbst beginnt bei mir die Tee Hochsaison, dieses Wochenende zeigt sich der Herbst in Hamburg alerdings noch von seiner besten Seite und soll uns um die 17°C Grad bescheren, wir werden sehen, der Himmel ist blau und die Sonne scheint. Trotzdem lade ich euch heute zu einer kleinen Teatime mit Cupper Tea* ein.

Cuppertea_Collage1_650px

Ich habe in der letzten Zeit mich durch einige leckere Sorten des Cupper- Teas probiert. Der unglaublich hübsch verpackte Fairtrade Biotee hat einige neue Sorten auf den Markt gebracht. My Time ist ein Bio Chai-Gewürztee mit Zimt,Ingwer und Nelke, dieser schmeckt in der Vorweihnachtszeit besonders köstlich zu weihnachtlichem Gebäck. Zwei Bio-Kräutertees sind ebenfalls neu im Sortiment. Zum einen Sweet Dreams mit Kamille, Zitronenmelisse & Lavendel, dieser Tee ist perfekt kurz vor dem Einschlafen mit einem guten Buch oder einer Zeitschrift in der Hand. Sweet Dreams garantiert 😉 . Zen Balance ist mein Favorit, den ich zu jederzeit gern trinke, Kräutertee mit Zitronengras,Eukalyptos und Ginko. Außerdem hat Cupper noch zwei Grüntees kreiert. Einen Chai-Green-Tea und Limette & Ingwer.

Seit ihr ein bisschen neugierig auf die neuen Sorten geworden und habt ihr auch Lust das diese schönen Verpackungen einen Ehrenplatz in eurer Küche erhalten? Dann hab ich was für euch.

Cuppertea-giveaway_650px

Ein kleines Giveaway! Ich verlose drei Tee-Sets bestehend aus 4 Packungen Cuppertea. Ich mixe die neuen Sorten etwas durcheinander und ihr könnt so vier verschiedene Tees probieren. Lasst euch überraschen!

Kommen wir nun zu den Bedingungen.

Schreibt einen Kommentar bis Mittwoch 12.11.2014 unter diesen Blogpost und verratet mir wie für euch die perfekte Teatime aussieht!? Kommentare wie „Dabei“ „Ich hüpf in den Losttopf“ werden diqualifiziert! Eine Antwort auf die Frage ist Bedingung! In dem Kommentar muss unbedingt eure eMailadresse hinterlegt sein sodass ich euch im Falle eines Gewinns benachrichten kann. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann natürlich nicht in Bar ausgezahlt werden. Teilt, dieses Gewinnspiel gern mit anderen und über ein Like bei Facebook freue ich mich und Cuppertea sicher auch. Viel Glück

++++++++Das Gewinnspiel ist beendet, die Gewinner wurden benachrichtig ! ++++++++

Außerdem war die Nachfrage nach dem Rezept der Rahmflecken auf Instagram groß! Das Rezept habe ich aus der aktuellen Ausgabe der Living at Home 11/14 und eignet sich perfekt als Mitbringsel für ein buntes Buffet oder als kleiner herbstlicher Feierabendsnack.

Rahmflecken_Rezept_650px

Mehlsorten mit Salz vermischen und Hefe hineinbröckeln, Zucker hinzugeben. 300-350 ml warmes Wasser & Öl hinzugeben und zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. 30 Minuten gehen lassen.

Petersilie hacken und Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden, Parmesan fein reiben. Schmand mit Parmesan, Schnittlauch und Petersilie verrühren. Schinkenwürfel unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen, zum Schluss das Ei unterrühren.

Backofen auf 250 Grad vorheizen. Teig nochmals mit den Händen kneten und ca 14 kleine flache Brötchen formen. 1-2 El der Schmandmasse darauf verteilen und ca 15 Minuten backen.

Lasst es euch schmecken am besten mit einem leckeren Dip!

Happy Weekend

euer

hafenmaedchen

*Kooperationspartner – Cuppertea wurde mir zum testen und verlosen zur Verfügung gestellt!