Food

Die große Sushisause – Sushi selbstgemacht

Sushi-Girls-Night

Am Wochenende hieß es Sushi-Girls-Night im Hause hafenmaedchen, denn nach der Burgerparty ist vor der Sushisause. Schon eine ganze Weile lag bei mir zu Hause das großartige Sushiset von Reishunger*. In dem Paket ist alles enthalten was man für eine Sushisession für 4 Personen braucht! 600g Sushireis, portionierter Reisessig, ein wenig Wasabi,eingelegter Ingwer, kleine Sojasaucen, Nuri-Algenblätter,Rollmatte und Stäbchen. Nur die frischen Zutaten muss man selbstverständlich noch besorgen. Alle Mädels die am Sushiabend teilnehmen sollten, unter einen Hut zu bringen war nicht besonders einfach, deshalb musste ich das Paket eine ganze Weile anschmachten. Das wird aber nicht wieder passieren, da ich nun weiß wie easypeasy man Sushi selbst zubereiten kann. Neu in meinem Vorratsschrank wird nun also Sushireis, Algenblätter und Reisessig einziehen, sodass man sich schnell mal ein Röllchen drehen kann.

[Weiterlesen…]

Lifestyle

2Flowergirls- Nelken

Lilanelke_650px_collage

Nelken waren für mich immer Omablumen, noch vor kurzen auf dem Markt im Gespräch mit der Elbmadame hab ich diesen Satz rausgehauen, woraufhin die Blumenhändlerin schon sagte, die sind gerade wieder sehr aktuell. Ich ließ mich nicht überzeugen und kaufte stattdessen lieber eine Handvoll gelbe Trommelstöckchen.

[Weiterlesen…]

Food

Nun heißt es Vorhang auf für „Törtchenzeit“ – Ein Buchtipp für euch

IMG_9848_bearbeitet-650px

Heute habe ich meine Haare weit oben auf dem Kopf zu einem Dutt zusammen gedrecht, den Pappaufsteller meiner Kitchenaid in Szene gesetzt und mich an das Cupcake Grundrezept 1 gewagt aus dem Buch Törtchenzeit. Mit dem Dutt auf dem Kopf kennt man auch  die Autorin  Jessi vom Blog Törtchenzeit, die in ihrem gleichnamigen Buch „Törtchenzeit: All you need is sweet*ihre neuesten Rezepte präsentiert. Sonya Kraus ist ebenfalls Autorin des Buches und hat mit vielen DIYideen das Buch zu etwas besonderem gemacht. Mir gefällt der Mix aus Rezepten und DIY besonders gut.

[Weiterlesen…]

Food

Das Burgerbuffet – Homemade Burger

Esgibtburgerbaby_600px_bearbeitet-1

Wie vielen von euch wahrscheinlich noch nicht entgangen ist, liebe ich Partyvorbereitungen! Mir bringt es eine Menge Spaß meine Geburtstage zu feiern oder auch sonst einen Anlass zu finden um etwas schönes herrzurichten. Schon lange war klar in diesem Jahr soll es eine Burgerparty geben. Ich möchte euch heute zeigen was es bei mir aufs Buffet geschafft hat.Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die beste Mama der Welt, die mir bei den Vorbereitungen als Assitentin zur Seite stand.

Alles fing an mit einem Großeinkauf. Burgersauce und Ketchup ganz Stilecht in Riesenflaschen. Jede Menge Avocados, Tomaten, Röstzwiebeln und allerlei andere Kinkerlitzchen.

einkauf_burgerparty_600px

Neben selbst gebackenen Brötchen und hausgemachten Frikadellen kam eine leckere Avocadocreme auf den Tisch.Hierfür habe ich drei reife Avocados mit einer halben zwiebel und 3 Knoblauchzehen püriert und mit Salz,Pfeffer und Limettensaft abgeschmeckt.

Um des weiteren etwas Pepp auf die Burger zu bekommen habe ich ein Bruscetta zubreitet. Hierfür schneidet ihr ca 500g Tomaten in Würfel und 2-3 Frühlingszwiebeln in feine Ringe . 4 El Bruscettagewürz werden mit gutem Olivenöl angerührt und unter die Tomatenmasse gerührt. 2- 3 Knoblauchzehen pressen und mit reichlich Pfeffer und Salz abschmecken.

Außerdem durften die Klassiker wie Tomaten, Avocados, Röstzwiebeln, Ruccola, Salatmix, Zwiebelringe, Bacon und Käse auf dem Burgerbuffet nicht fehlen. Da war für jeden was dabei und das Feedback der Gäste durchweg positiv.

Burgerbuffet_600px_bearbeitet-2

Ein leckeres Dessert durfte natürlich auch nicht fehlen und ich möchte euch auch noch  diese Variante mit auf den Weg geben. Es ist wirklich easypeasy. Für die Schokokuss-Quarkcreme mit Himbeeren  schlagt ihr 4 Becher Sahne mit 7 Päckchen Vanillezucker steif und hebt 9 Schokoküsse ohne Waffel und 500g Magerquark unter die Sahne. Kleine Gläser z.B .Weck Tulpengläser* mit Himberren füllen, sodass der Boden bedeckt ist. Quarkcreme auf die Himbeeren geben, kleiner Tipp am besten mit einem Spritzbeutel die Gläser befüllen, so sieht es gleichmäßig aus und der Rand der Gläser bleibt sauber. Mit einer Himbeere und Waffeln garnieren.

Himbeerschokokussdessert_bearbeitet-1

An meiner kleinen Hugobar konnte sich jeder, im personalisiertem Becher, nach belieben einen Hugo mixen.

Osterstrauchmagnolie_tischdeko_600px_bearbeitet-1

Trolliburger_600px

Eine gelungene Burgerparty, ich ernähre mich dann die nächsten Tage noch von Burgern zwecks Resteverwertung 😉 Eine gute Ausrede für mehr Burger auf dem Teller oder?

Liebe Grüße
euer
hafenmaedchen

*Amazon-Partnerlink

 

 

DIY

Hallo neues Blogdesign und Happy Birthday hafenmaedchen – DIY Partybecher

Heute ist mein Geburtstag und darum feiern wir das neue Blogdesign. Ich freue mich euch heute meine neue Seite präsentieren zu dürfen und bin gespannt wie ein Flitzebogen wie sie euch gefällt ! Ein großer Dank an dieser Stelle geht an Torben, der mir die Seite programmiert hat.

Die Deko für die heutige Geburtstagsparty ist in schwarz/gelb gehalten. Irgendwie hat die Farbe gelb es mir momentan angetan. Ich mag es so Frühlingsfrisch.

HappyBirthdayBei mir gilt schon seit einigen Partys die Regel, keine Party ohne personalisierte Becher. Ganz weit oben auf der Liste ist dabei natürlich der Dymo. Schnell, schlicht und einfach. Für mein kleines DIY zum Thema Partybecher benötigt ihr stabile Plastikbecher, Makierungspunkte in verschiedenen Farben und Größen und einen Dymo* . Mit dem Dymo könnt ihr  alle Namen stanzen, oder auch nette kleine Botschaften. Mit den Makierungspunkten werden die Becher verziert und schon ist es fertig. Easypeasy oder? Und das beste es gibt kein nerviges Becher suchen auf der Party.
.

Dymo_happybirthday

Natürlich muss das restliche Ambiente in meinem Wohnzimmer auch stimmen. Dafür sorgen gelbe Ranunkeln arrangiert in Mini Bouquets mit Maiglöckchen, Trommelstöckchen in schwarzen Vasen, schwarz/weiß gestreifte Papiertütchen mit Teelichthalter und gelbe Kerzen.

gelberanunkelwohnzimmerdeko

Nun geht es an die Partyvorbereitungen. Ich werde reichlich Burgerbrötchen nach dem Rezept von Maja aus Moeys Kitchen  backen, Burgerfrikadellen zubereiten und schnibbeln was das zeug hält. Bei Instagram halte ich euch auf dem laufendem.

Und wer wissen möchte was es als Dessert gibt der schaut heute am besten mal bei Jenny von Bezauberndes Leben vorbei. Dort habe ich einen Gastbeitrag für ihren Bloggeburtstag vorbereitet.

Happy Day

wünscht

das hafenmaedchen

*dieser Artikel enthält  einen Amazon Partnerlink !

DIY

Easypeasy DIY – Ein Kissen nähen aus Geschirrhandtuch

Es ist schon eine ganze Weile her, wie ich mit einer Freundin durch Eppendorf schlenderte auf der Suche nach einem Kissen. Sie wollte ein schönes Kissen für einen Freund, der auf eine längere Reise geht kaufen. Ja sowas schenkt man wohl jemanden der lange reist, denn das kann man überall gebrauchen ob im Flugzeug oder im Hostel, ein Stück Heimat immer dabei.
Leider gestaltete sich die Suche etwas schwierig und nichts gefiel der Dame. Letzendlich landeten wir in einem ganz besonderen Laden in Eppendorf. Im Mercato Piazza , eigentlich ein Feinkostgeschäft, doch es gibt auch Möbel und Wohnaccessoires. Unbedingt einen Besuch wert.
Nun fragt ihr euch warum erzählt sie das hier alles.
Weil mir in dem Laden eine zündende Idee kam. Auch in diesem Laden fanden wir kein passendes Kissen, ich bekam schon eine Mittelschwere Krise, da wir schon durch ganz Eppendorf gerannt sind. Angelehnt an dem riesigen Geschirrhandtuchregal sagte ich schließlich warum nähst du denn nicht selber eins.
Ich zog ein blaugrünkariertes Geschirrhandtuch aus dem Regal et voila da war sie die Idee ! Die Verkäuferin war ebenfalls begeistert von der Idee und verkaufte uns ein passendes Inlet zum Geschirrhandtuch.

Auch ich kaufte zwei tolle Geschirrhandtücher, die aber weiter als Geschirrhantuch fungieren können und nicht vernäht wurden.

Kommen wir nun zum Kissen, ihr braucht :
ein Geschirrhandtuch, ein passendes Kisseninlet, passender Reißverschluss Schere, Garn, Auftrenner und natürlich eine Nähmaschine

Den Rand des Geschirrhandtuchs haben wir aufgetrennt (dient als Nahtzugabe) und das Geschirrtuch passend zum Kisseninlet zugeschnitten. Dann haben wir den Reißverschluss an der langen Seite eingenäht, diesen ein Stück geöffnet, die Seiten zugenäht und anschließend gewendet. Also wirklich easypeasy. Für alle blutigen Nähanfänger, empfehle ich mal bei youtube reinzuklicken.

Hätte ich eine kleine Bank in der Küche würde ich dafür viele kleine Kissen aus Geschirrhandtüchern nähen.
Liebste Grüße
euer 
hafenmaedchen
Mercato Piazza 
Eppendorfer Landstraße 144
20251 Hamburg
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 10.00-19.00 · Sa 10.00-16.00
Hamburg

Monatsliebling Februar : Brücke 10 – Das weltbeste Krabbenbrötchen

So als hafenmaedchen ist es für mich möglich jederzeit dem Hafen einen Besuch abzustatten.
Aber kennt ihr das auch, ihr habt den Wald vor der Tür, doch seid dort viel zu selten. So ist es bei mir mit dem Hafen. Ich liebe die Atmosphäre, das Tuten der Schiffe, den Trubel der Touristen und die Stimmen der „Hafenrundfahrtschreier“.
Heute habe ich endlich mal wieder den Feierabend genutzt, die Kamera geschnappt und eine unglaubliche Stimmung einfangen können. Diese Frühlingshafte Märzstimmung  momentan ist einfach unglaublich gut und gibt eine Menge Lebensfreude.

Ich bin euch übrigens noch was schuldig. Im Januar habe ich versprochen jeden Monat einen Monatsliebling vorzustellen und das möchte ich nun für den Februar etwas verspätet gerne noch nachholen.

Wenn ihr mal in Hamburg seid oder hier sogar immer seid und ein anständiges Krabbenbrötchen essen möchtet, kann ich euch wärmstens empfehlen der Brücke 10  mal einen Besuch abzustatten!
Nach dem ersten Krabbenbrötchen dort, war es um mich geschehen, nie wieder irgendwo anders!
Ihr geht unten am Wasser einfach an allen anderen Fischbrötchenbuden vorbei, egal wie groß der Hunger ist haltet durch bis zur allerletzten Bude von den Landungsbrücken aus gesehen.

Die Atmosphäre ist wunderschön, es ist hell und rustikal mit viel Liebe eingerichtet, an den Wänden hängen riesige wunderschöne Hamburgfotos. Auch draußen gibt es viele Sitzplätze, in der kalten Jahreszeit mit Fell und Heizstrahlern bestückt und im Sommer einfach so mit freier Sicht auf den Hafen.

Und habt ihr Hunger bekommen?
Dann schaut vorbei
Brücke 10
Die Fischbrötchenbude
Auf den St.Pauli Landungsbrücken 10 Hamburg
Öffnungszeiten
Mo – So: 10:00 – 22:00
 
 
Liebste Grüße
euer
hafenmaedchen