Lifestyle

Herzlich Willkommen in der farbenfrohen Küche des hafenmaedchens

Hallo ihr Lieben !

Die dunkle Jahreszeit ist nun wieder da, Herbststürme pusten durch die Straßen, die Wolldecken liegen frisch gewaschen auf dem Sofa und die Wärmflasche ist immer griffbereit. So sieht es zumindest bei mir aus! Bei euch auch?
Damit es aber nicht all zu grau ist, habe ich etwas frischen Wind in meine Küche gebracht und möchte euch heute mit in meine bunte Küche nehmen.
Viele von euch wissen ja durch Fotos hier auf dem Blog oder auch häufig bei Instagram zu sehen, dass meine Küchenwand in einem sehr kräftigen lila gestrichen ist. Ich muss sagen auch nach 4,5 Jahren kann ich mich daran noch nicht wirklich satt sehen, ich liebe diese Farbe einfach unglaublich.
Im Sommer habe ich kurzzeitig überlegt die Farbe zu verändern, doch ich entschloss mich nur ein paar mintfarbene Accessoires zu besorgen.

An die Farben mint und lila habe ich nun angeknöpft mir ein paar neue Küchenaccessoires ausgesucht und möchte euch diese zeigen.

Erinnert ihr euch noch als ich neulich im Showroom von RICE unterwegs war? Den Bericht dazu findet ihr hier. Ich war begeistert von den vielen verschiedenen Produkten die Rice herstellt, doch am meisten hat mich die Küchenecke in den Bann gezogen immer wieder musste ich das tolle bunte Porzellan anfassen. Aus den farbenfrohen Tassen kombiniert mit den verschiedenen Löffeln schmeckt mir mein Feierabendkaffee gleich doppelt so gut.
Ich freue mich schon in den kleinen bunten Dippschalen alles mögliche anzurichten, von leckeren Dipps zu Fladenbrot bis hin zu Joghurt mit Früchten.
Auf dem großen lila farbenen Teller machen die Dipschälchen sich ganz wunderbar. Es bringt viel Spaß die neuen Teile in allen Variationen miteinander zu kombinieren und so kann es auch schonmal vorkommen, dass ich mich entscheide zweimal an einem Tag zu frühstücken(wirklich am Samstag passiert), weil es so schön farbenfroh ist.
Auch beim Abwasch leuchten die Augen, denn ab jetzt wird mit Bommelgeschirrhandtüchern abgetrocknet.
 

Ich hoffe euch hat die kleine Führung durch meine Küche gefallen und ihr bekommt auch Lust auf ein bisschen Farbe. Ihr findet hier den RICE Shopfinder und könnt so herausfinden wo es die Produkte in eurer Nähe gibt.

Liebste Grüße
euer
hafenmaedchen
Dieses Posting ist in Zusammenarbeit mit RICE entstanden.
Food

Ein Kürbisbrotkranz mit Liebe und Kürbisknoblauchcreme

Hallo Ihr Lieben!

Erinnert ihr euch noch an das Event von Edeka von dem ich hier berichtet habe. Dort wurden wir mit vielen Leckereien versorgt unter anderem mit einem leckeren Kürbisbrotkranz und einer köstlichen Kürbisknoblauchcreme.
Ich habe am letzten Sonntag meine Mädels zum gemeinsamen Fernsehabend zusammen getrommelt und sie mit dem köstlichen Brot versorgt.

Das Rezept ist aus der aktuellen Ausgabe des Kundenmagazins „Mit Liebe“ von Edeka.
Ich habe es ein ganz klein wenig abgeändert und verate euch nun meine Version.
Kürbisbrotkranz_600px
Für den Hefeteig benötigt ihr:
900g Dinkelmehl Typ 630
2 Päckchen Trockenhefe (Ich verwende immer Trockenhefe und damit gelingt mir Hefeteig)
1 Tl Zucker
100g Hartweizengrieß
etwas Salz
Alle Zutaten gut mischen und mit 550ml lauwarmen Wasser und 3 El Olivenöl gut verkneten. Gerne könnt ihr mit den Händen den Teig nochmal nachkneten. Handwärme mag ein Hefeteig meist auch ganz gern.
Nun lasst ihr den Teig in einer großen Schüssel mit einem Tuch abgedeckt mindestens eine Stunde gehen.                                                                                          
Für die Füllung:
350g Butternut-Kürbis in fein würfeln
40g Parmesan gehobelt
ca. 25 frische Salbeiblätter und ein paar frische Thymianzweige
150g gewürfelten Schinken
und wer mag kann auch noch 200g Oliven in feine Scheiben schneiden (ich mag sie nicht)
etwas schwarzen Pfeffer
Alle Zutaten vermischen und auf dem ausgerollten Hefeteig verteilen. Mit 3 El Olivenöl beträufeln.
Die Ränder über die Kürbismischen schlagen und zu einem Kranz formen. Bei mir ist es eher eine Schnecke geworden, da es eine ganze Menge Teig ist.
Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech den Kranz nochmal ca 20 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und bei 200 Grad 10 Minuten backen und dann weitere 25-30 Minuten backen.
Noch warm war der Brotkranz besonders köstlich. Wir haben ihn dann mit der Knoblauchkürbiscreme und weiteren Dips bestrichen.
Kürbisknoblauchcreme_bearbeitet-1
Für die Kürbisknoblauchcreme braucht ihr :                                                                                                         
3 Knoblauchzehen
2 El Olivenöl
450g Butternut-Kürbis
200ml Gemüsebrühe
100ml Schlagsahne
Salz, Pfeffer
 2 El Zitronensaft
Den Kürbis müsst ihr grob würfeln und den Knoblauch fein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen und den Kürbis mit Knoblauch kurz anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe und der Sahne ablöschen, zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Mit dem Pürierstab eine Creme herstellen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken Ich habe on Top noch mit etwas Aglio, Olio e Peperoncino nachgewürzt.
Meinen Mädels und mir hat es sehr gut geschmeckt. Also unbedingt nachbacken bevor die Kürbiszeit vorbei ist.
Die nächste Ausgabe der Mit Liebe erscheint am 18. November 2013 und ist kostenlos, also schonmal vormerken !
Liebste Grüße
vom 
hafenmaedchen
12von12

12 von 12 im Oktober

Hallo ihr Lieben !
Heute habe ich die 12 von 12 von euch nach der Idee von Caro!

Die Tage am Wochenende starte ich ja am liebsten wie ihr schon wisst mit dem Frühstück im Bett! Heute gab es Kellogs.

Doch dann ging es raus aus den Federn und es wurde durch die Wohnung geputzt und Wäsche gewaschen. Und dabei die verblühten Dahlien entsorgt!

Aus dem Postkasten konnte ich heute eine liebe Postkarte fischen. Schön das es sowas ab und an nochmal im digitalen Zeitalter gibt! Danke Jules!

Das Leergut wurde in den gelben Flitzer gepackt und auf ging es zum einkaufen und zum Sport mit einer Freundin. Und auch die Einkaufliste wurde geschrieben. Morgen gibt es Kürbisbrotkranz zum gemütlichen Mädelsabend!

Bei LIV wurde auch noch kurz reingeschaut und ein Geschenk besorgt :) !

Die frischen Kräuter bekamen etwas Wasser und einen Übertopf und auch der Kürbis liegt schon bereit.

Achja nen kleinen Snack zwischendurch nicht zu vergessen. Leckeren gebacken Camenbert, ewig nicht gegessen !

Nun muss ich los zur Geburtstagsparty,  die letzten 3 Fotos poste ich dann morgen früh :)

Und wer noch Lust hat das Häkelbuch zu gewinnen kann noch bis morgen in den Lostopf hüpfen 😉

Liebste Grüße
euer
hafenmaedchen

 

2flowergirls

Dahlien #2flowergirls

Hallo ihr Lieben!
Etwas verspätet zur Aktion 2flowergirls, gibt es zwei Lieblingsfotos von meinen pinken Dahlien. Das kräftige pink zaubert jeden Tag ein frische Brise in die Wohnung und erinnert an bunte Sommertage. 
Mehr Dahlien findet ihr auf dem Pinterestboard der 2flowergirls oder bei Elodie und Inga !

Happy pink Day !
Liebe Grüße
euer 
hafenmaedchen
Food

Der Duft von leckeren Zimtschnecken an ungemütlichen Herbsttagen – HalloHerbst’13

Hallo ihr Lieben!

Am Freitag habe ich mich in das Chaos beim  großen Schweden begeben! Merke: Fahre niemals an einem Brückentag! Ich habe es schnell bereut, denn man konnte nicht wirklich in Ruhe stöbern.
Doch ein gutes hatte es, es war Tag der Zimtschnecke und sowas wird beim Schweden ja sehr ernst genommen. Der Duft strömte durch den ganzen Laden und ich war hin und weg als ich so ein leckeres Stück ergattert habe.
Weil die Nachwehen noch bis gestern reichten überlegte ich spontan auch die leckeren Kanelbullar, so heißen sie in Schweden, nachzubacken. Eine großartige Idee an ungemütlichen Herbsttagen, denn der Duft strömt durch die ganze Wohnung und mach sofort Lust auf Wollsocken, Kaffe, Couch und Zimtschnecken.
Nun genug geplaudert, es gibt für euch das Rezept !

Für den Hefeteig mischt ihr Mehl, Hefe, Zucker, Zimt und Salz. Mit der lauwarmen Milch, der flüssigen Butter und Hilfe eures Handrührgeräts mit Knethaken oder der superduper Küchenmaschine knetet ihr den Teig. Mit den Händen kurz nochmal nachkneten und fertig. Der Teig muss nun an einem warmen Ort ca 1 Stunde ruhen.

Ich habe den Teig in drei Teile geteilt, ausgerollt, mit Butter bestrichen und der Zimt&Zuckermischung großzügig bestreut. Nun wird der Teig aufgerollt und in Scheiben geschnitten. Großzügig auf einem Backblechverteilen, da die Schnecken noch auf gehen.
Vor dem Backen müssen die Kanelbullar noch mit verquirltem Ei und Hagelzucker bestreut werden.

Die Schneckchen werden bei 200 Grad ca 15 bis 18 Minuten gebacken.

Je nachdem wie groß eure Schnecken werden sollen, könnt ihr natürlich auch den ganzen Teig ausrollen und große produzieren.

Eine weitere Idee ist es kleine Röllchen in einer Auflaufform anzurichten. Ich kann mir den Zimtschneckenauflauf noch lauwarm mit Vanillesoße prima als Dessert vorstellen. Grundsätzlich gilt sowieso noch warm, frisch aus dem Ofen müssen die Schnecken gegessen werden.

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Backen. 
Und bin gespannt wie ihr eure Zimtschnecken am liebsten mögt.

Happy Sunday
euer
hafenmaedchen